Pflegetipps
 
Flecken können richtig ärgerliche Stimmungskiller sein. Sie kommen meist nicht nur völlig ungelegen, sondern können unsere schönste und wertvollste Garderobe in manchen Fällen vollständig und dauerhaft verderben.
Wenn ein Fleck entsteht, ist meist die erste Reaktion, ihn mittels Reiben kräftig zuleibe zur rücken. Doch genau das ist fast immer die schlechteste aller Lösungen! Deshalb hier ein paar Tipps, wie man mit entstandenen Verschmutzungen am besten verfährt.
Grundsätzlich gilt: Je schneller Verfleckungen richtig behandelt werden, um so größer ist die Chance, dass sie rückstandslos entfernt werden können.

Pflegetipp:
Bei Flecken niemals reiben! Wer glaubt, er könne einen Fleck „herausreiben“ liegt absolut falsch, weil er ihn in Wirklichkeit in die Textilfasern „hineinreibt“. Sehr viele Textilien sind gegenüber Reibung empfindlich, weil diese an der Gewebeoberfläche Strukturveränderungen hervorruft. Bei solchen Strukturveränderungen handelt es sich um Faserschädigungen, die auch dann noch sichtbar
Pflegetipps
bleiben, wenn der eigentliche Fleck schon lange entfernt ist und die oft schwerwiegender sind als der durch die Verfleckung selbst verursachte Schaden.

Flecken niemals mit heißem Wasser behandeln! Das ist der zweite große Fehler, den man bei der Fleckentfernung begehen kann. Durch Wärmeeinwirkung werden Flecken fixiert, was zur Folge hat, dass sie nur noch schwer oder gar nicht mehr beseitigt werden können.

Was also tun, wenn einem der Kaffee aufs Hemd geschwappt oder die Nudel in die Soße geplumpst ist? Richtig ist: das Kleidungsstück an der verschmutzten Stelle vorsichtig abtupfen. Beim Abtupfen mit einem saugfähigen Lappen kann schon ein Teil der aufgetropften Flecksubstanz entfernt werden.

Handelt es sich um wasserlösliche Flecken, zum Beispiel Getränkeflecken, aber auch Eiweiß, Honig oder Blut, können diese bei wasserunempfindlichen Textilien mit kaltem Wasser ausgewaschen oder durchgetupft werden. Unter den Fleck sollte dabei ein saugfähiges Tuch gelegt werden, das die gelöste Flecksubstanz mit dem durchgetupften Wasser aufsaugt.
Bei wasserempfindlichen Kleidungsstücken sollte unbedingt vermieden werden, bei der Eigenbehandlung der Flecken, Wasser zu verwenden. Es können Ränder oder Verfärbungen entstehen. Am besten der Fleck nur mit einem trockenem Tuch abtupfen und das Kleidungsstück so bald wie möglich in die Textilreinigung bringen.

Was tun bei:
Fettflecken | Rotweinflecken | Obst- und Fruchtsaftflecken | Tinten-, Kugelschreiber und Parfümflecken | Wachsflecken
.........................................................................................................................................................................................
Home | Service | Team | Anfahrt | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Laufsteg Mode GmbH · Große Straße 23/24 · 15344 Strausberg
Tel: 03341/ 309407 ·
 
Kollektionen Dekoration Les Cosmetiques Floristik Pflegetipps Aktuelles