Kleine Materialkunde
 
Da die richtige Pflegebehandlung eines Kleidungsstückes maßgeblich von seiner Materialbeschaffenheit abhängt, kann nicht schaden, ein wenig über die Eigenschaften der einzelnen Textilfasern zu erfahren. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Natur- und Chemiefasern. Naturfasern lassen sich wiederum in tierische und pflanzliche Fasern unterteilen. Zu den tierischen Naturfasern zählen z.B. Wolle, andere feine Tierhaare wie Kaschmir, Alpaka oder Angora und natürlich Seide. Beispiele für pflanzliche Naturfasern sind Baumwolle, der zu Leinenstoffen gewobene Flachs oder Hanf.

Die Chemiefasern gliedern sich ebenfalls in zwei Gruppen: einerseits in die aus Cellulose gewonnenen Fasern wie Viskose, Cupro, Acetat und Lyocell; andererseits in die aus synthetischen Polymeren hergestellten Fasern wie Polyacryl, Polyamid, Polyester und Elasthan, oder aber auch Polypropylen und Polyethylen, die meist in Kombination mit anderen Fasern verarbeitet werden.

Wir haben Pflegetipps für folgende Materialien:
Materialkunde
Natürliche Fasern:
Schafwolle | Tierhaare | Seide | Baumwolle | Leinen | Viskose | Cupro | Modal | Lyocell | Acetat

Leder & Felle:
Leder | Nappa-Anilinleder | Nubuk- und Velosoursleder | Lammfell

« Zurück zur Übersicht
.........................................................................................................................................................................................
Home | Service | Team | Anfahrt | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Laufsteg Mode GmbH · Große Straße 23/24 · 15344 Strausberg
Tel: 03341/ 309407 ·
 
Kollektionen Dekoration Les Cosmetiques Floristik Pflegetipps Aktuelles